Chorausflug nach Maastricht am 10.06.2017

 

Bei schönstem Sonnenwetter fuhren wir Chordamen und unser Chorleiter, Herr Dierke, gegen 7.30 Uhr mit dem Bus los nach Maastricht, wo wir nach ca 1 ½  Stunden gut angekommen sind.

 

Zwei nette Stadtführer erwarteten uns, die uns die Stadtgeschichte von Maastricht sehr anschaulich näher brachten. Wir wanderten zu Fuß durch die schmucken, verwinkelten Gäßchen, teilweise mit Kopfsteinpflaster ausgelegt, und bewunderten die vielen alten unterschiedlich gestalteten Häuser, die Reste der Stadtmauern, liefen über die Plätze und konnten u. a. auch die Basilika von Sint Servaas bestaunen, die ein wenig erinnerte an den Aachener Dom, die teils im römischen, teils gotischen Stil errichtet worden ist.

Wir erfuhren, daß Maastricht eine fast 2000 jährige lebendige Vergangenheit hat, wo germanische und römische Kulturen aufeinander trafen. Sie war Pilger- und Garnisonsstadt, später Ausgangspunkt der niederländischen industriellen Revolution. 

1976 wird hier die Reichsuniversität Limburg gegründet, seit 1996 heißt sie Universität Maastricht.1992 wird im Maastrichter Vertrag von 12 europäischen Ländern beschlossen, den Euro einzuführen.

Das Geburtshaus vom berühmten Musiker André Rieu durfte natürlich nicht fehlen, was wir auf dem Stadtgang auch anschauen konnten.

 

Nach der interessanten Stadtführung entdeckte jeder für sich entweder die vielen Geschäfte oder die  Möglichkeiten, etwas zu trinken oder zu essen in den gemütlichen Cafés und Restaurants draußen in der Fußgängerzone oder auf den Plätzchen, die ein angenehmes Flair ausstrahlten.

 

Ab 14.30 Uhr trudelte man so nach und nach ein an der Schiffsanlegestelle, wo wir dann um 15.00 Uhr auf ein Spazierfahrboot stiegen und eine angenehme „lange Weile“ auf der Maas hin- und herschipperten, bekamen so vom Fluß aus das alte und das neuere Maastricht zu sehen, auch die umliegende sanfte Hügellandschaft, alles bei herrlichem Sonnenwetter. 

Der Durst konnte gelöscht werden auf dem Schiff mit Kaffee, auch Bier oder Wasser und für nette Gespräche zwischen uns Chorausflüglern blieb genug Raum oder auch nur einfach genießen.

 

Wir alle haben einen ereignisreichen, wunderschönen und entspannten Chorausflug gehabt, Dank Birgit Schäper, die alles so prima organisiert hat.

 

Christa Schiegler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Raphaela Simon