Essener Damenchor feierte sein 25-jähriges Jubiläum

Mit einem Jubiläumskonzert mit ausgesuchter Musikliteratur begeisterte der Essener Damenchor e.V. in der Steeler St. Laurentius-Kirche die zahlreich erschienenen Zuhörer, die sich mit langanhaltendem Applaus für den musikalischen Vortrag bedankten.

 

Chorleiter Sven Dierke hat zu diesem Festakt spezielle Musik für Frauenstimmen herausgesucht, wie die „Messe modale“ von dem nur 29 Jahre alt gewordenen Jehan Alain, einem Komponisten aus der 1. Hälfte des letzten Jahrhunderts. Streicher und Oboe untermalten den Frauengesang bei den bekannten Messgesängen wie „Kyrie, Gloria, Sanctus und Agnus Dei“ und der Kirchenraum brachte noch Klangfülle hinzu, hinterließ auch einen Hauch von moderner Klassik bei dieser Messe.

 

Das „Ave Regina Caelorum“, eine Motette von Pergulesi, wurde von Sandra Zydek mit ihrem wunderbar hellen Sopran vorgetragen und mit der warmen Altstimme von Nathalie Martin untermalt. Streicher und Basso continuo waren die Begleitinstrumente für die beiden Solistinnen.

 

Neue überraschende Klangerlebnisse hatte das Publikum beim „Gloria in D“ von Vivaldi, eigentlich komponiert von ihm klassisch für Frauen- und Männerstimmen, obwohl er als Lehrer an einem Mädchenwaisenhaus nur weibliche Sängerinnen zur Verfügung hatte. Wie das Stück damals vorgetragen wurde ist nicht bekannt.

Die Rekonstruktion einer möglichen Originalversion in eine Frauenchorfassung mit den daraus resultierenden Stimmkreuzungen gaben dem bekannten Werk, eben einen neuen musikalisch überraschenden Klang, mit Einzelpartien der Solistinnen und Gesamtbegleitung vom Orchester Camerata Assindia. Das Raumvolumen in der Kirche trug auch dazu bei.

 

Dieses besondere Jubiläumskonzert lag in den bewährten Händen des Chorleiters Sven Dierke.

 

Der Festakt ging zu Ende mit einer schönen Feier im Festsaal der Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung bei einem fröhlichen Beisammensein und einem zünftigen bayrischen Essen, wo auch die neun Gründungsdamen des Chores mit einer Urkunde geehrt wurden.

 

Der Essener Damenchor e. V. bedankt sich herzlich bei den Konzertbesuchern und auch ebenso herzlich bei allen Spendern. Danke.

 

 

Christa Schiegler

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Raphaela Simon